Der Shih Tzu im Winter

Nun hoffen wir, dass es in diesem Winter auch Schnee gibt, weil unsere Shih Tzu diesen ja bekanntlich lieben. Nur leider hält die Freude über Schnee nicht allzu lange an, da jeder das nach ca. 10 Minuten auftretende Problem, was daraus entsteht, wohl kennen gelernt hat. Ich meine damit die Schneeklumpen, die sich so fest in das Haar setzen, dass unsere Lieblinge keinen Schritt mehr weiter kommen. Nachdem sich die Hunde im Schnee ausgetobt haben, stellt man sie möglichst schnell danach in eine Wanne mit warmen Wasser, um das Eis aufzutauen. Anschließend sollte man den Hund warm halten, bis er getrocknet ist. Den Hund jedes Mal trocken zu fönen ist zwar besser für die Möbel, das Haar jedoch wird dadurch sehr beansprucht und ausgetrocknet. Besser ist es, die Hunde auf ein Vetbed zu platzieren, in warme Handtücher ein- zuwickeln oder in einer Fönbox für kurze Zeit anzutrocknen. Der Shih Tzu erkältet sich so nicht. Wenn man nach einem Spaziergang noch eine Autofahrt bis nach Hause zu unternehmen hat, sollte man den Hund bereits auf der Fahrt gut warm halten. Lässt man dem Hund die Eisklumpen zu lange im Haar, kann es zu Erkältungen der Atemwege oder zu Durchfall kommen.

Durchfälle im Winter können auch durch das Fressen von Schnee entstehen. Seltsamerweise fressen alle meine Hunde gerne Schnee. Man sollte dies nicht nur unterbinden, weil sich dadurch auch der Magen erkälten kann, sondern weil mit dem Schnee auch Dreck, Bakterien und eventuell auch Streusalz aufgenommen werden, die auch zu Beschwerden führen. Nehmen Sie lieber einen richtigen Ball zum Spielen mit in den Schnee und werfen Sie keine Schneebälle zum Fangen für den Hund.

Wenn Sie auf eisglatten Flächen mit ihrem Hund laufen und spielen, bedenken Sie bitte, dass nicht nur für Sie eine Verletzungsgefahr besteht. Durch das Ausrutschen könnte, auch Ihr Shih Tzu sich Verrenkungen zuziehen. Insbesondere bei älteren Hunden sollte man dies vermeiden, da sich durchaus auch Bandscheibenprobleme einstellen können.

Ein besonders Augenmerk müssen Sie in der Winterzeit auf die Pflege der Pfoten legen. Dadurch, dass die Ballen von Schnee, Salz, Streusplit und warmer trockener Heizungsluft angegriffen werden, kann sich der Hund schnell Entzündungen und Verletzungen in diesem Bereich zuziehen. Kontrollieren Sie regelmäßig alle vier Pfoten und auch die Zwischenräume der Ballen. Durch die ständige Nässe in diesem Bereich entstehen leicht Rötungen und Bakterien können sich in einem solchen Milieu schnell vermehren. Zur Vorsorge tragen Sie vor dem Spaziergang Vaseline oder besser noch Hirschtalg auf die Pfoten auf. Diese Produkte schützen die Ballen und halten sie geschmeidig.





Contact

Mandarin Garden's Shih Tzu

cité Westerfeld 24

F - 67340 Rothbach

Telefon

Tel: 0033 (0)3 88 89 37 36

mobil : 06 14 48 11 89


Last update 29/07/2018

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mandarin Garden's